Willkommen
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Tauchbegleitung

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für begleitete und geführte Tauchgänge (AGB-Tauchgänge) Fassung vom 01.09.2012 des Tauchsport Bayer Gröbenzellerstr. 29 85221 Dachau

Teilnahmevoraussetzungen
Jeder Teilnehmer sollte schwimmen können. Junior OWD Taucher können nur in Begleitung eines autorisierten erwachsenen Tauchers oder Elternteils teilnehmen. Der Teilnehmer ist im Besitz eines gültigen anerkannten Tauchbrevets ( Tauchschein ), das ihm berechtigt mit einem Buddy (Tauchpartner) Freiwasseraktivitäten im Rahmen des Sporttauchens durchführen zu dürfen.
Teilnehmer die offensichtlich unter Alkohol, Drogen oder Medikamenteneinfluss stehen, aus Gesundheitlichen Gründen nicht tauchtauglich sind müssen wir aus Sicherheitsgründen von der Tauchtour ausschließen.
Ein ärztliches Attest ist vor Beginn vorzuzeigen.
Vor und auch während des zu Begleitenden Tauchgangs ist den Anordnungen des Tauchguide’s / Tauchlehrers Folge zu leisten.

Anmeldung
Die Anmeldung kann schriftlich oder telefonisch erfolgen und wird nach Bestätigung des Tauchsport Bayer gültig.

Zahlungsbedingungen
Die Bezahlung von geführten und begleitete Tauchgängen ist vor dem Tauchgang in bar zu bezahlen.
Bei vorgebuchten Tauchgängen und kurzfristig abgesagten wird der Guide Preis in Rechnung gestellt.

Haftung/Verantwortung des Teilnehmers
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Gefährdendes Verhalten kann zum sofortigen Ausschluss einer Person vom Tauchgang führen. Der Veranstalter schließt jede Haftung für das Handeln der Teilnehmer ausdrücklich aus. Für Verlust und Beschädigungen von Ausrüstungsgegenständen, sowie Kosten für Rettungs- und Bergungsmaßnahmen (auch gegenüber Dritten) haftet der Teilnehmer, soweit er Anweisungen
der Tauchguide’s / Lehrers nicht befolgt, selbst.
Für Wertsachen und Ausrüstung von Teilnehmern wird keine Haftung übernommen.

Haftung/Verantwortung des Veranstalters
Die Haftung des Veranstalters beschränkt sich auf die vereinbarte Leistungserbringung.
Das Führen und Begleiten eines Tauchgangs gemäß den Voraussetzungen und Brevet Levels der Teilnehmer
Insbesondere umfasst dies die Bereitstellung von einsatzfähigem Material insofern diese von uns geliehen wurde und erfahrenen Tauchguide’s / Lehrer. Im Falle einer unvollständig oder nicht erbrachten Leistung beschränkt sich die Haftung auf den entrichteten Teilnehmerpreis. Darüber hinaus haftet der Veranstalter nur im Falle von vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln. Dem Teilnehmer obliegt es, dieses und den entstandenen Schaden nachzuweisen.

Ausfall der geführten Tour
Im Falle von Hochwasser, Niedrigwasser, Gewitter oder anderen wichtigen Gründen, schlechten Sichtweiten , zu kaltem Wasser, hat der Veranstalter das Recht die Tour kurzfristig abzusagen und den Teilnehmern einen Ersatz oder neuen Termin anzubieten.

Rücktritt
Bei einem Rücktritt von der Tour werden folgende Kosten vom Gesamtpreis fällig:
Bis zu 2 Tage vor dem Tauchgang 50 %
am Veranstaltungstag 100%

Gerichtsstand
Gerichtsstand für die Vertragspartner ist Dachau

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Im Übrigen gilt das BG.


Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Verleih von Tauchausrüstung und Zubehör für den Tauchsport

 

(AGB-Verleih) Fassung von 01.09.2012 des Tauchsport Bayer ,G.Bayer, Gröbenzeller Str. 29, 85221 Dachau  ( i.F. „ der Verleiher „)
Diese AGB sind ausdrücklicher Bestandteil jedes Verleih-Geschäfts zwischen dem Tauchsport Bayer, G.Bayer, 85221 Dachau und einem Ausleiher.
Die AGB sollten bereits bei einer Verleihanfrage zur Kenntnis genommen werden und sind zwingender Bestandteil eines jeden Verleih-Vertrags.

Geschäftsgegenstand
Der Verleiher verleiht Tauchausrüstung, Equipment und erforderliches Material zur Durchführung von Tauchgängen an Privatpersonen, Vereine und amtliche Personen die im Besitz eines gültigen, anerkannten Tauchbrevets sind, das sie berechtigt mit einem Buddy (Tauchpartner) Freiwasseraktivitäten im Rahmen des Sporttauchens durchzuführen.

Anmeldung
Die Anmeldung von Leihausrüstung kann schriftlich per Mail, oder telefonisch erfolgen und wird nach Bestätigung des Verleihers gültig.

Zahlungsbedingungen
Die Bezahlung erfolgt in der Regel Bar bei Abholung der Ausrüstung
Bei Ausrüstung die längerfristig verliehen wird, ist eine Anzahlung von 25% des vereinbarten Preises fällig, der innerhalb von 7 Tagen bezahlt werden muss. Der Restbetrag muss spätestens am Tag des Verleihtermins bar bezahlt werden. Die Anzahlung erfolgt per Überweisung oder in bar. Sollten die vereinbarten Zahlungen nicht erfolgen, treten die Regelungen für den Rücktritt in Kraft.
Bei kurzfristiger Buchung erfolgt die Zahlung in bar vor Verleihbeginn.
Die Verleih-Preise sind im Shop, im Internet und auf Informationsblättern veröffentlicht. Sämtliche Preisangaben beinhalten 19 % Mehrwertsteuer.

Kaution
Der Ausleiher stellt eine Kaution in Höhe von 50,00 Euro . Die Kaution muss in bar bei Ausrüstungsübergabe mit dem Verleihpreis gezahlt werden. Die Kaution erhält der Ausleiher bei der Rückgabe der Leihausrüstung / Zubehör zurück, sofern das gesamte Material vollständig und unbeschädigt ist.

Rücktritt
Bei einem Rücktritt vom Verleihgeschäft werden folgende Kosten vom vereinbarten Gesamtpreis fällig:
4 bis1 Tag vor dem Verleihtermin 75%
am Tag des Leihtermins 100%
„Schlechtes“ Wetter rechtfertigt keinen Ausfall. Schlechte Qualität der Sichtweiten im See, oder abgebrochene und nicht durchgeführte Tauchgänge führen nicht wieder zur automatischen Auszahlung des Verleihpreises

Haftung des Ausleihers
Für Schäden am ausgeliehenen Material haftet der Ausleiher. Bei Verlusten von Equipment haftet der Ausleiher etwaiger Schaden wird ihm in Rechnung gestellt Für Schäden an Personen und Eigentum Dritter, die zum Beispiel durch die Verwendung von Material des Verleihers oder anderweitig durch den Ausleiher verursacht werden, haftet der Ausleiher. Eine Versicherung hierfür seitens des Verleihers besteht nicht – insofern ist dem Ausleiher anzuraten, eine private Haftpflichtversicherung abzuschließen, die auch das Risiko aus der Verwendung gemieteter Dinge deckt. Der Leiher hat sich zu vergewissern, dass die zu Leihende Ausrüstung intakt und in funktionsfähigem Zustand ist. Späterer Reklamation wird nicht stattgegeben

Die Haftung des Verleihers
beschränkt sich auf das Vorhandensein von einsatzbereitem Material zum Zeitpunkt der Materialübergabe an den Ausleiher. Sollte Material zum Zeitpunkt der Übergabe unvollständig oder nicht einsatzbereit sein, so ist die Haftung des Ausleihers auf den vereinbarten Ausleihpreis begrenzt. Darüber hinaus haftet der Verleiher nur im Falle von vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln. Dem Ausleiher obliegt es, dieses und den entstandenen Schaden nachzuweisen.

Rückgabe von Leihausrüstung oder Equipment
Die Rückgabe der Ausrüstung muss und sollte zu dem vereinbarten Termin erfolgen und persönlich beim Tauchsport Bayer abgegeben werden.
Die Verlängerung der Leihzeit kann auch telefonisch mit uns abgesprochen werden. Es werden dann die üblichen Tagespreise veranschlagt. Eine verspätete Abgabe ist in jedem Fall mit dem Tauchsport Bayer abzusprechen
Bei der Rückgabe muss die Ausrüstung gesäubert und mit Frischwasser gereinigt sein.
Bei starker Verunreinigung wie Schlamm, Sand, Salz und auch Grasreste im Anzug kann der Tauchsport Bayer eine zusätzliche Reinigungspauschale von 20,00 € berechnen.
Bei Pressluftflaschen sollte darauf geachtet werden, dass der zulässige Fülldruck nicht überschritten wird; sie nur mit geeigneter gefilterter Druckluft nach DIN EN 12 021 gefüllt und mit mind. 20 bar Restdruck zurückgebracht werden. Leere Flaschen
( 0 bar Restdruck ) werden von uns visuell innerlich inspiziert und mit zusätzlicher Aufwandspauschale in Höhe von 20,00 € in Rechnung gestellt.

Gerichtsstand
Gerichtsstand für die Vertragspartner ist Dachau

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Im Übrigen gilt das BGB. 



Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB )
 für technische Dienstleistungen / Service / Automatenrevision 
 Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) für technische Dienstleistungen / Service / Automatenrevision Fassung von 01.09.2012 des Tauchsport Bayer , G.Bayer, Gröbenzeller. Str. 29, 85221 Dachau (  i.F. „ Servicepartner").

Die AGB sollten bereits bei einer Anfrage bzw. bei Erteilung eines Auftrages einer techn. Dienstleistung, Serviceleistung, Lungenautomatenrevision zur Kenntnis genommen werden und ist ein zwingender Bestandteil eines jeden Vertrags dieser Art. 

Allgemeines – Geltungsbereich

1.Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen des Tauchsport Bayer 

2. Auftraggeber i.S.d. Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer. Verbraucher i.S.d. Geschäftsbeziehungen sind natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer i.S.d. Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

3. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

Auftragserteilung 

1. Mit der Bestellung eines Werkes erklärt der Auftraggeber verbindlich, den Auftrag erteilen zu wollen. Tauchsport Bayer (Servicepartner) ist berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen nach Eingang bei ihm anzunehmen. Die Annahme kann entweder schriftlich oder durch Übergabe des Werkes an den Auftraggeber erklärt werden

2.Bestellt der Verbraucher das Werk auf elektronischem Wege, wird Tauch-Service Ullmann (Servicepartner) den Zugang der Bestellung unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Die Zugangsbestätigung kann mit der Annahmeerklärung verbunden werden.

3.Der Auftraggeber ist verpflichtet, Tauchsport Bayer (Servicepartner) bereits bei Auftragserteilung auf einen eventuell bestehenden, kostenlosen Ersatzteilanspruch hinzuweisen.

4. Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung durch die Zulieferer von Tauchsport Bayer  (Servicepartner). Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von Tauchsport Bayer (Servicepartner) zu vertreten ist, insbesondere bei Abschluss eines kongruenten Deckungsgeschäfts mit seinem Zulieferer. Der Auftraggeber wird über die Nichtverfügbarkeit der Leistung unverzüglich informiert. Die Gegenleistung wird unverzüglich zurückerstattet.

5.Sofern der Verbraucher das Werk auf elektronischem Wege bestellt, wird der Vertragstext von Tauchsport Bayer (Servicepartner) gespeichert und dem Verbraucher auf Verlangen nebst den vorliegenden AGB per E-Mail zugesandt.

Kostenvoranschlag

1.Wünscht der Auftraggeber eine verbindliche Preisangabe, so bedarf es eines schriftlichen Kostenvoranschlages; in diesem sind die Arbeiten und die zur Herstellung des Werkes erforderlichen Arbeiten und Materials im einzelnen aufzuführen und mit dem jeweiligen Preis zu versehen. Tauchsport Bayer (Servicepartner) ist an diesen Kostenvoranschlag bis zum Ablauf von 4 Wochen nach seiner Abgabe gebunden.
2.Sollte während der Serviceleistung festgestellt werden, dass unter Punkt 1 genannte Faktoren nicht wie vereinbart zutreffen, so dürfen die Arbeiten trotzdem ausgeführt werden die zur Beseitigung der Schäden dienen und keiner weiteren Bestätigung durch den Kunden bedürfen wenn der Kostenvoranschlag um nicht mehr als € 30.00 übersteigt.

Ausführung der Reparatur

In einem Auftragsschreiben werden die zu erbringenden Leistungen bezeichnet. Der Auftraggeber erhält auf Wunsch eine Durchschrift des Auftragsscheins. Reparaturgegenstände sind auf Gefahr und Kosten des Auftraggebers beim Tauchsport Bayer (Servicepartner) anzuliefern. Der Tauchsport Bayer (Servicepartner ist berechtigt, auch solche Fehler zu beheben, die sich erst während der Reparatur zeigen und deren Beseitigung für die Funktionsfähigkeit oder Betriebssicherheit notwendig sind. Dies gilt nicht, wenn der Auftrag ausdrücklich auf die Behebung eines genau bezeichneten Fehlers beschränkt war oder wenn durch die zusätzlichen Arbeiten ein Kostenvoranschlag wesentlich überschritten würde und der Auftraggeber die zusätzlichen Arbeiten nicht genehmigt.

Preise und Zahlung

Alle Service-Dienstleistungen und Revisionen sind in bar oder per Vorkasse oder mit Nachnahme zu bezahlen. Die Preise verstehen sich ohne jeden Abzug und beinhalten, sofern nicht anders angegeben, die gesetzliche Mehrwertsteuer. Sämtliche Spesen gehen zu Lasten des Auftraggebers. Bei Service-Dienstleistungen und Revisionen auf Rechnung muss dieses vorher mit dem Tauchsport Bayer (Servicepartner) abgeklärt werden.  Sollten Arbeiten durch nicht –autorisierte –Kundige an den Atemreglern durchgeführt worden sein oder wurden keine Originalteile verwendet, ist dies bei der Abgabe schriftlich bekannt zu geben. In diesem Fall wird die Revision nach Aufwand durchgeführt. Der Arbeitslohn wird pro Stunde mit € 35.00 vereinbart und erfolgt ggf. anteilig für jede angebrochenen 15 Minuten mit € 8,75 zuzüglich der benötigten Teile.

Mängelbeseitigung, Gewährleistung

Offensichtliche Mängel müssen bei Abnahme sofort, bei Lieferung spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Rückgabe des Reparaturgegenstandes schriftlich geltend gemacht werden. Anderenfalls gelten die erbrachten Leistungen als frei von offensichtlichen Fehlern. Die Fehlerbeseitigung wird unverzüglich nach den technischen Erfordernissen und nach unserer Wahl durch Ersatz oder Instandsetzung fehlerhafter Teile ohne Berechnung der hierzu notwendigen Lohn-, Material- und Frachtkosten vorgenommen. Ersetzte Teile werden unser Eigentum. Wenn die Nacherfüllung unmöglich oder für den Kunden unzumutbar ist, kann er anstelle der Nacherfüllung den Rücktritt vom Vertrag oder Minderung erklären. Eine Gewährleistung kann nicht für solche Mängel übernommen werden, die auf unsachgemäße Nutzung, eine überdurchschnittliche Beanspruchung der Ware seitens des Auftraggebers oder eine Pflichtverletzung, welche die der Tauchsport Bayer (Servicepartner) nicht zu vertreten hat, zurückzuführen sind, sowie für Verschleißteile. Bei berechtigten Reklamationen / Mangel ( ggf. nach Rücksprache mit dem Hersteller ) leisten wir nur für die defekten Teile und deren Montage durch uns Ersatz. Kosten für z.B. Leihausrüstung am Urlaubsort werden von uns nicht erstattet. Weiterhin haften wie nicht für Folgeschäden. Wir haften nur für Zubehör, das auf der ersten Seite unseres Reparatur Formulars aufgeführt wurde, max. zum Wiederbeschaffungswert vergleichbarer gebrauchter Teile. Für Computer, Finimeter und Zubehör, die sich an den Atemreglern befinden, übernehmen wir bei Verlust oder Beschädigung ausdrücklich keinerlei Haftung. Wir empfehlen generell diese zu entfernen bzw. abzunehmen. Wir sind gerne bei der De- Montage behilflich. Die Höchstentschädigung bei Verlust eines Atemreglers mit Zubehör wird mit € 450.00 vereinbart.

Haftung

Wir haften:
a) in voller Schadenshöhe bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit des Inhabers/Geschäftsführers, seines Vertreters oder Erfüllungsgehilfen,
b) dem Grunde nach bei jeder schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten,
c) außerhalb solcher Pflichten dem Grunde nach auch für Vorsatz und grobes Verschulden einfacher Erfüllungsgehilfen, es sei denn, der Auftragnehmer kann sich kraft Handelsbrauch davon frei zeichnen, d) der Höhe nach in den Fällen gemäß b) und c) auf Ersatz des vertragstypischen vorhersehbaren Schadens.
Der Haftungsausschluss für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen gilt gegenüber Verbrauchern nicht, soweit die für den Tauchsport Bayer (Servicepartner) bestehende Haftpflichtversicherung eintrittspflichtig ist. Gegenüber Unternehmen haftet der Tauchsport Bayer (Servicepartner) bei leicht fahrlässiger Verletzung nicht wesentlicher Vertragspflichten grundsätzlich nicht. Die Haftung wegen Vorsatz, Garantie, Arglist und für Personenschäden sowie nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von diesen Bestimmungen unberührt.

Aufrechnung

Eine Aufrechnung mit Ansprüchen des Tauchsport Bayer (Servicepartner) ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig. Ein Zurückbehaltungsrecht steht dem Auftraggeber nur wegen Ansprüchen aus demselben Vertragsverhältnis zu.

Vorschuss

Für bereits entstandene und die voraussichtlich entstehenden Aufwendungen und Auslagen kann der Tauchsport Bayer (Servicepartner) einen Vorschuss fordern. Wird der eingeforderte Vorschuss nicht gezahlt, kann der Tauchsport Bayer (Servicepartner) seine weitere Tätigkeit für den Auftraggeber einstellen bis der Vorschuss eingeht. Der Tauchsport Bayer (Servicepartner) ist verpflichtet, ihre Absicht, die Tätigkeit einzustellen, dem Auftraggeber rechtzeitig bekannt zu geben, wenn der Auftraggeber Nachteile aus einer Einstellung der Tätigkeit erwachsen können.

Zurückbehaltungsrecht

Der Tauchsport Bayer (Servicepartner) kann die Herausgabe ihrer Arbeiten verweigern bis zum Ausgleich Ihrer Reparaturkostenforderung. Wird diese nicht innerhalb eines Jahres ausgeglichen, geht der Auftragsgegenstand in den Besitz des Tauchsport Bayer (Servicepartner) über.

Abholpflicht

Nach durchgeführtem Auftrag und Hinweis durch den Tauchsport Bayer (Servicepartner) an den Auftraggeber ist der Auftragsgegenstand schnellstmöglich abzuholen. Anderenfalls ist der Tauchsport Bayer berechtigt, Lagerkosten ab Eintritt des Annahmeverzuges geltend zu machen.

Verjährung

Rechte des Auftraggebers wegen Fehlern verjähren in einem Jahr ab Abnahme des Werkes/Reparaturgegenstandes. Die kurze Verjährungsfrist gilt nicht im Falle von Tauchsport Bayer (Servicepartner) zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Auftraggebers.

Gerichtsstand/Erfüllungsort

Gerichtsstand für die Vertragspartner ist Dachau

Sonstige Vereinbarungen

Für die vertraglichen Beziehungen zum Tauchsport Bayer (Servicepartner) und die hieraus ergebenden Ansprüche gilt deutsches Recht. Falls einzelne   Bestimmungen dieser Auftragsbedingungen unwirksam oder nichtig sind oder werden sollten, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Die ganze oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.